Truppmannlehrgang Teil 1 endet erfolgreich

Am Samstagmittag (23.03.2019) endete die Truppmannausbildung Teil 1 der Stadtfeuerwehren Hemmingen und Laatzen. Vier Wochen lang wurden neun Feuerwehrfrauen und 18 Feuerwehrmänner von ihren Ausbildern unter der Leitung der Stadtausbildungsleiter Michael Scharnbeck (Laatzen) und Jörg Brinkmann (Hemmingen) intensiv für den aktiven Einsatzdienst vorbereitet. An den Dienstags- und Donnerstagsabenden wurden die theoretischen Grundlagen vermittelt und an den Wochenenden folgte die praktische Ausbildung, wie z.B. der Löschangriff, das Leitern und das Abseilen. Neben den elf Feuerwehrleuten aus der Stadt Hemmingen und den neun Feuerwehrleuten aus der Stadt Laatzen nahmen als „Gäste“ auch drei aus der Stadt Pattensen, drei aus der Stadt Sehnde und einer aus der Stadt Sarstedt am Lehrgang teil. Viele der Teilnehmer kommen mit einem Alter von rund 16 Jahren direkt aus der Jugendfeuerwehr. Jedoch gibt es auch dieses Jahr wieder sogenannte „Quereinsteiger“, die älteste ist 48 Jahre alt.

Den Abschluss des Lehrganges bildete die Prüfung am Sonnabendvormittag, bestehend aus einem theoretischen, mündlichen und praktischen Teil. Durch die intensive Ausbildung waren die Feuerwehrmannanwärterinnen und -anwärter gut vorbereitet, sodass alle Prüfungen erfolgreich bestanden worden sind. Lediglich ein Teilnehmer war aufgrund von Krankheit verhindert und muss die Prüfung nachholen.

 Bei dem abschließenden offiziellen Teil erhielten die stolzen Absolventen von dem Regionsausbildungsleiter Detlev Köllenberger ihre Lehrgangsbescheinigungen. Zu der feierlichen Übergabe der Lehrgangsbescheinigungen waren neben den Teilnehmern und Ausbildern auch der Laatzener Bürgermeister Jürgen Köhne, die Vorsitzende des Hemminger Feuerschutzausschusses Anette Wnendt, der stellv. Brandschutzabschnittsleiter Benjamin Moß, die Stadtbrandmeister Roland Frey (Hemmingen) und Sebastian Osterwald (Laatzen) mit ihren Stellvertretern sowie Vertreter der Ortsfeuerwehren, Verwaltungen und Politik anwesend. Sie gratulierten den Feuerwehranwärterinnen und -anwärtern und dankten den Ausbildern für ihr Engagement sowie dem Küchenwagenteam für die tolle Verpflegung während des Lehrganges. „Der Zusammenhalt bei euch war spitze“, sagte der Laatzener Stadtausbildungsleiter Scharnbeck zu den erfolgreichen Absolventen. „Wir freuen uns, dass die interkommunale Zusammenarbeit so gut funktioniert“, ergänzte Bürgermeister Köhne. Auch im Namen des Hemminger Stadtbrandmeisters Frey sowie der Brandschutzabschnittsleitung III sprach der Laatzener Stadtbrandmeister Osterwald die besten Wünsche für die Zukunft aus. Nun folgt für die Absolventen in den nächsten zwei Jahren die Truppmannausbildung Teil 2 in den Ortsfeuerwehren. Außerdem können sie jetzt weitere Lehrgänge zum Sprechfunker oder Atemschutzgeräteträger absolvieren.

Bilder und Text:

Lennart Fieguth

Stadtfeuerwehrsprecher

Freiwillige Feuerwehr Stadt Hemmingen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.