Wohnhausbrand

Datum: 06.10.2021 um 13:56
Alarmierungsart: Vollalarm
Einsatzart: Brandbekämpfung
Einsatzort: Hemmingen


Einsatzbericht:

Am Mittwochnachmittag (06.10.2021) gegen 13:56 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Wohnhausbrand in Hemmingen-Westerfeld alarmiert. Gemeldet wurde ein Knall mit anschließender Rauchentwicklung.

Bei Eintreffen der Feuerwehr schlugen Flammen aus einem Fenster im Erdgeschoss aus der Rückseite der Doppelhaushälfte. Anwohner unternahmen erste Löschversuche und meldeten noch eine vermisste Person in dem Haus. Zwei Trupps unter Atemschutz gingen zur Menschenrettung in das Gebäude vor. Die Ehrenamtlichen holten die vermisste Person zügig aus dem Haus, jedoch konnte der Notarzt nur noch den Tod feststellen. Die Feuerwehr löschte den Brand im Innen- und Außenangriff und kontrollierte das Gebäude u.a. mit der Wärmebildkamera auf weitere Personen. Der Energieversorger schaltete das Haus stromlos. Für die eigenen Kräfte wurde vorsorglich die Notfallseelsorge angefordert. Die „Deveser Straße“ und die Straße „Heisterkamp“ waren während des Einsatzes voll gesperrt.

Rund drei Stunden im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Hemmingen-Westerfeld, Arnum, Devese und Wilkenburg mit 47 Kräften und elf Fahrzeugen. Auch der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug, die Polizei, der Energieversorger, die Notfallseelsorge und die Stadtverwaltung Hemmingen waren vor Ort. 

Angaben zur Brandursache, der verstorbenen Person sowie der Schadenshöhe werden seitens der Feuerwehr nicht gemacht.

Text und Fotos:
Lennart Fieguth
Stadtfeuerwehrsprecher
Freiwillige Feuerwehr Stadt Hemmingen