Dachstuhlbrand

Datum: 02.04.2022 um 12:54
Einsatzart: Brandbekämpfung


Einsatzbericht:

Am Samstagnachmittag (02.04.22) gegen 17:08 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Einfamilienhaus an der Otto-Hahn-Straße in Devese gerufen. Gemeldet wurde ein Schornstein- bzw. ein Dachstuhlbrand.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte gab es eine Rauchentwicklung aus dem Dach in der Nähe des Schornsteins. Mehrere Trupps unter Atemschutz waren im Einsatz. Ein Trupp kontrollierte den Kamin im Erdgeschoss, ein weiterer Trupp verlegte eine Leitung ins Dachgeschoss. Ein dritter Trupp bereitete einen Löschangriff über die Drehleiter vor.

Das Feuer war hinter der Zwischendecke im Dachstuhl. Die Brandbekämpfung erfolgte über die Drehleiter, nachdem einige Dachziegel abgedeckt wurden. Nach dem Löschen wurden Teile des Schornsteins, Dämmung und Dachziegel abgetragen, um Unfälle durch herabfallende Teile vorzubeugen. Am Ende wurde mit einer Wärmebildkamera nach verbleibenden Wärmequellen gesucht.

Der Energieversorger wurde angefordert, um Strom und Gas abzustellen.

Nach knapp 2 Stunden war der Einsatz beendet. 54 Einsatzkräfte mit 12 Fahrzeugen rückten aus den Ortsfeuerwehren Devese, Arnum, Hemmingen-Westerfeld und Wilkenburg an. Außerdem waren der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz.

Über die Brandursache und Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen.

Text und Fotos: Sebastian Hillert

Sebastian Hillert (Hauptfeuerwehrmann)

Stadtfeuerwehrsprecher

Freiwillige Feuerwehr Stadt Hemmingen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit